Menu
Juli 2017
M D M D F S S
« Dez    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  

© 2012 BlogName - All rights reserved.

Firstyme WordPress Theme.
Designed by Charlie Asemota.

BASF S.E. – der weltgrößte Chemiekonzern.

13. November 2014 - Author: Ewald - Keine Kommentare

BASF S.E. aus Ludwigshafen in Rheinland-Pfalz ist das größte Chemieunternehmen der Welt. Das Unternehmen wurde 1865 gegründet. BASF heißt Badische Anilin-  und Sodafabrik. Die Bezeichnung BASF ist eine Handelsmarke und rechtlich geschützt. Die Aktie wird an den Börsen in Frankfurt, London und Zürich gehandelt. Früher wurde sie auch noch in New York gehandelt. Aufsichtsratvorsitzender ist Jürgen Hambrecht und Vorstandsvorsitzender Kurt Bock. Es werden Chemikalien, Kunststoffe, Veredelungschemikalien, Katalysatoren, Beschichtungs- und Belagsartikel, Erntetechnologien hergestellt und sich auf dem Gebiet der Rohöl- und Naturgaserschließung und -herstellung betätigt.

BASF S.E. aus Ludwigshafen in Rheinland-Pfalz ist das größte Chemieunternehmen der Welt. Das Unternehmen wurde 1865 gegründet. BASF heißt Badische Anilin-  und Sodafabrik. Die Bezeichnung BASF ist eine Handelsmarke und rechtlich geschützt. Die Aktie wird an den Börsen in Frankfurt, London und Zürich gehandelt. Früher wurde sie auch noch in New York gehandelt. Aufsichtsratvorsitzender ist Jürgen Hambrecht und Vorstandsvorsitzender Kurt Bock. Es werden Chemikalien, Kunststoffe, Veredelungschemikalien, Katalysatoren, Beschichtungs- und Belagsartikel, Erntetechnologien hergestellt und sich auf dem Gebiet der Rohöl- und Naturgaserschließung und -herstellung betätigt.

BASF beschäftigt heute weltweit rund 112.000 Mitarbeiter, davon allein 52.500 in Deutschland. BASF unterhält in über 80 Ländern der Erde Tochtergesellschaften und Gemeinschaftsunternehmen mit anderen Firmen und betreibt sechs vereinigte Betriebsstätten und 390 andere Betriebsstätten in Europa, Amerika, Asien, Australien und Afrika. Der Vorstandssitz liegt in Ludwigshafen am Rhein.  Die Kunden von BASF kommen aus rund 200 Ländern der Erde. Es werden Produkte an eine weite und vielfältige Anzahl von Wirtschaftszweigen und Industrien geliefert. Trotz der Größe des Unternehmens und der weltweiten Präsenz wurde BASF in der Öffentlichkeit kaum beachtet. Das änderte sich erst als der Konsumentenproduktzweig in den 90er Jahren aufgegeben wurde.

Der Konzern weitet sein Geschäft international aus, mit besonderem Schwerpunkt nach Asien. Die Gesellschaft investierte in 15 Jahren in Asien, insbesondere in China und Indien 5,6 Milliarden €. Zur Zeit will BASF auch weiter nach Japan expandieren und hat mit einem japanischen Unternehmen ein Abkommen geschlossen.

Der Kurs ist zur Zeit eingebrochen. Man kann sagen, die Aktie wird zu einem angemessenen Preis gehandelt.

 www.basf.com

Kennzahlen

Kurs 13.11.2014: 68,63 €

Dividende

2009 = 1,70 €

2010 = 2,20 €

2011 = 2,50 €

2012 = 2,60 €

2013 = 2,70 €

Die Ausschüttungsquote beträgt 51 % und ist damit ideal.

BASF zahlt seit 20 Jahren steigende Dividenden. Nur  einmal in dieser Zeit mußte die Dividende gesenkt werden.

Dividendenrendite zirka 3,48 %

Die Dividendenrendite kann man bei der jetzigen Marktlage als gut bezeichnen.

Dividendensteigerung 3,84 %

Kurs/Gewinn-Verhältnis 2013 = 15,45

Das Kursgewinnverhältnis liegt im historischen Durchschnitt.

Kurs/Cashflow-Verhältnis = 9,68

Umsatz 2013 = 74,0 Milliarden €

Kurs/Buchwert-Verhältnis = 2,81

Eigenkapitalquote 2013 = 42,11 %

Die Eigenkapitalquote ist hoch, was nicht heißt, daß sie nicht noch höher sein könnte.

Konzernergebnis je Aktie 5,27 €

 

Andere User lasen auch noch:

Bayer AG -Der rheinische Chemiekonzern. (siehe letzte Beiträge)

Erfolgsgeschichten mit Aktien! – Ihre auch? (siehe letzte Beiträge)

Becton Dickinson – Ein Medizintechnologieunternehmen aus den USA (siehe letzte Beiträge)

 

Nachbemerkung

Es handelt sich nicht um eine Kaufempfehlung, sondern nur um eine allgemeine Darstellung. Für die Richtigkeit kann nicht garantiert werden. Die Informationen wurden nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt. Der Kauf von Effekten (Wertpapiere, Aktien usw.) kann zu Kurssteigerungen, aber auch zu Kursverlusten bis zum Totalverlust führen.

Ich kann keine Kurse voraussagen. Niemand kann das. Sonst hätte jeder die Möglichkeit wohlhabend zu werden. Oft handelt es sich auch nur um Darstellungsweisen zur leichteren Erfassung von Daten.

Beispiel: Die Aktie XYZ stieg von 10 EURO (niedrigster Kurs) auf 30 EURO (höchster Kurs). Das hat niemand. Sonst müßte ich ermitteln: Frau Schmitz hat zu dem Kurs gekauft und zu dem Kurs verkauft. Herr Müller hat zu einem anderen Kurs gekauft und zu einem anderen Kurs verkauft. Das wäre mit unverhältnismäßig viel Arbeit verbunden. Das tut sich keiner an.

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht

Categories: Allgemein - Tag:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.